Tournee 2018

Ensemble der Klosterkirche Guben

Samstag, 4. August 2018 - 1. Tag

Tagesbericht

„Ach du Schreck wir haben verschlafen“ tönt es von Lisa durch die Klosterkirche, wo sich einige Chorfahrtsteilnehmer in Anbetracht der Sommerhitze zum Schlafen zurück gezogen hatten. Ich schaue Anja verblüfft an. „ Die veralbert uns!“ kam es zurück Kurz darauf kam Manfred, den ich sicherheitshalber um eine Uhrzeit fragte „ 4.40 Uhr, in 5 Minuten kommt der Bus!“

Uiuiui...dann hatten wir tatsächlich verschlafen. Treff war auf 4.44 Uhr angesagt. Nun aber los. Waschen, anziehen, Koffer packen, Schlafsack und Isomatte einrollen. In 7 Minuten waren wir abmarschbereit. Ha, dass soll erstmal einer nachmachen.

Und dann das übliche Prozedere. Bus packen, alles ordnen und schon ging es an die Überprüfung der Anwesenheit und ab die Post.

Erster Halt- Forst.

Dort nahmen wir noch die 13 Kinder vom dortigen Kinderchor und ihre Leiterin auf. Vollbesetzt ging es Richtung Plauen.

Dort angekommenen gegen 12.30 Uhr bezogen wir rasch das Massenquartier und aßen unsere mitgebrachten Lunchpakete. Und sofort ging es weiter mit den Bussen zur schönen Johanniskirche, unserem heutigen Konzertort. In der ausführlichen Stellprobe ab 14.30 Uhr trietzte uns der Kantor ordentlich. Aber wir durften trotzdem um 16.30 Uhr zum kleinen Kaffeeimbiss gehen, welches die Gemeindemitglieder für uns vorbereitet hatten.

Um 18.00 Uhr sangen wir dann unser erstes Konzert. Der Kantor meinte später dazu: „ Für‘s Erste Konzert ganz ordentlich, aber noch ausbaufähig. Die Kirche hat euch geholfen.“

Der Rückweg gestaltete sich dann eher sportlich. Die Busse mussten stehen und wir dadurch zum Quartier zurück laufen. Für uns Flachlandtiroler hier im bergigen Plauen eine Herausforderung. Nach gefühlten 5 Stunden und realen 20 Minuten Fußweg kamen wir hungrig im Massenquartier an. Das Küchenteam zauberte rasch ein Abendbrot und danach ließen wir den Tag in gemütlicher Runde ausklingen.

GK